Bildung für Menschen in Not, besonders Frauen, als Weg zur persönlichen Entfaltung

Entdecke unsere Projektländer

Wir haben noch keine veröffentlichten Projekte.

Argentinien

Schulische und berufliche Ausbildung in Rosario
Lokaler Partner:
ARAS

Begünstigte: 560
Dauer: 2008-2010
Volumen/Bedarf: 534.660

El Salvador

Dorfentwicklung in El Salvador
Lokaler Partner:
UNICAES

Begünstigte: 80
Dauer: 2011-2014
Volumen/Bedarf: 169,116€

Elfenbeinküste

Hotelausbildung für junge Frauen
Lokaler Partner:
Association Education et Developpement (EDE)

Begünstigte: 60
Dauer: 2014-2015
Volumen/Bedarf: 238.300€

Guatemala

Technische und betriebswirtschaftliche Ausbildung für Frauen
Lokaler Partner:
FUNDAP

Begünstigte: 1710
Dauer: 2017-2020
Volumen/Bedarf: 221.200€
Technische Ausbildung für Frauen und Jugendliche
Lokaler Partner:
FUNDAP

Begünstigte: 820
Dauer: 2016-2019
Volumen/Bedarf: 358.000€
Bildung für Existenzgründerinnen
Lokaler Partner:
FUNDAP

Begünstigte: 165
Dauer: 2014-2015
Volumen/Bedarf: 58.000€
Unternehmerin_Guatemala
Über eine qualifizierte Ausbildung zur Existenzsicherung.
Lokaler Partner:
FUNDAP

Begünstigte: 820
Dauer: 2016-2019
Volumen/Bedarf: 358.000

Kenia

Schule statt Straße
Lokaler Partner:
Strathmore University Nairobi

Begünstigte: 200
Dauer: 2014
Volumen/Bedarf: 26.000€
Schulbildung für Kinder
Lokaler Partner:
Strathmore University Nairobi

Begünstigte: 200
Dauer: 2013
Volumen/Bedarf: 20.000€

Peru

Verbesserung der Gesundheit
Lokaler Partner:
CODENET

Begünstigte: 1196
Dauer: 2016-2019
Volumen/Bedarf: 531.350€
Schulungen und Mikrokredite
Lokaler Partner:
ADEFI

Begünstigte: 218
Dauer: 2018
Volumen/Bedarf: 114.000€
Einkommenssteigerung für Kleinbauern
Lokaler Partner:
APRODES

Begünstigte: 2500
Dauer: 2018
Volumen/Bedarf: 580.000€
Einkommenssteigerung für Kleinbauernfamilien
Lokaler Partner:
Aciciación UNACEM

Begünstigte: 480
Dauer: 2018
Volumen/Bedarf: 63.200€
Ausgebildet ins Berufsleben starten
Lokaler Partner:
Instituto Tecnológico Trentino JPII

Begünstigte: 295
Dauer: 2014-2015
Volumen/Bedarf: 279.000€
Hilfe für Kleinstunternehmerinnen
Lokaler Partner:
ADEFI

Begünstigte: 60
Dauer: 2014-2015
Volumen/Bedarf: 53.500€
Ökologische Landwirtschaft
Lokaler Partner:
APRODES

Begünstigte: 1500
Dauer: 2012-2015
Volumen/Bedarf: 568.376€
Dorfentwicklung - Umweltschutz
Lokaler Partner:
APRODES

Begünstigte: 1440
Dauer: 2012-2014
Volumen/Bedarf: 504.151€
Dorfentwicklung
Lokaler Partner:
APRODES

Begünstigte: 1800
Dauer: 2012-2014
Volumen/Bedarf: 589.460€
Gesundheitsvorsorge
Lokaler Partner:
CODENET

Begünstigte: 127
Dauer: 2011-2012
Volumen/Bedarf: 193.076€

Uganda

Schulbildung für Kinder
Lokaler Partner:
Kyoga Foundation

Begünstigte: 100
Dauer: 2012
Volumen/Bedarf: 20.000€
Schulische Bildung für Kinder
Lokaler Partner:
Kyoga Foundation

Begünstigte: 200
Dauer: 2010
Volumen/Bedarf: 30.000
Schulische Bildung für Kinder in Uganda
Lokaler Partner:
Kyoga Foundation

Begünstigte: 200
Dauer: 2009
Volumen/Bedarf: 30.000

Vietnam

Verbesserung der Trinkwasserversorgung
Lokaler Partner:
Caritas vietnam

Begünstigte: 18000
Dauer: 2018-2020
Volumen/Bedarf: 207.500
Verbesserung der Lebensbedingungen von Familien
Lokaler Partner:
Caritas Vietnam

Begünstigte: 6000
Dauer: 2015-2016
Volumen/Bedarf: 139.000€

Unsere Arbeit seit 1989

Begünstigte

6000

Länder

11

Partner

12

Projekte

3

Volumen

1 Mio €

Grundsätze unserer Arbeit

Der Mensch im Mittelpunkt

Die Projekte der RDS orientieren sich an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort und zielen darauf ab, diese nachhaltig zu erfüllen. Unsere Arbeit hat das christliche Menschenbild als Grundlage. Sie steht allen Menschen offen, unabhängig von ihrer Religion, Herkunft oder politischen Überzeugung.

Nähe, Vertrauen und Partnerschaft auf Augenhöhe

Unsere lokalen Partner sind unser größtes Gut. Sie kennen die Nöte der Menschen vor Ort am besten und initiieren Projekte mit nachhaltiger Wirkung. Als gleichberechtigter Partner bringt die RDS ihre internationale Expertise ein, berät bei der Durchführung der Projekte und hilft bei der Finanzierung.

Wirkungsorientiert und nachhaltig

Mit jedem Projekt wollen wir die Lebensbedingungen der Menschen und ihrer Familien positiv und dauerhaft verändern. Deshalb stellen wir uns immer die Frage nach dem nächsten Schritt: Wie geht es nach der Ausbildung weiter? Vor welchen Herausforderungen stehen unsere Absolventen und Absolventinnen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und wie können wir ihnen helfen, diese zu meistern?

Häufig gestellte Fragen

Bevor ein Projekt bewilligt wird, wird es sorgfältig von unserem Projektteam und – im Falle von BMZ-Projekten – zusätzlich von externen Beratern geprüft. Nach der Bewilligung und während der gesamten Projektlaufzeit begleitet das Projektteam die Umsetzung, steht in regelmäßigem Kontakt mit den lokalen Partnern und kontrolliert, ob die Mittel sachgerecht und den Projektzielen entsprechend eingesetzt werden.

Der erste Kontakt erfolgt in der Regel aufgrund von Empfehlungen bestehender Partner in den jeweiligen Ländern oder befreundeter NGOs aus Europa, die bereits mit diesen Partnern seit Jahren zusammenarbeiten. Anschließend folgen persönlichen Gesprächen, Besuchen vor Ort sowie ggf. einem ersten Kleinprojekt.

Nein. Unsere Projekte beruhen auf dem christlichen Menschenbild. Sie stehen offen für alle Men-schen, unabhängig von Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Zu unseren Projektpartnern in den Einsatzländern gehören nicht-konfessionelle Einrichtungen wie FUNDAP in Guatemala oder die Kianda Foundation in Kenia und kirchliche Organisationen wie Caritas International in Vietnam.