>
Sanitärinfrastruktur und Umweltschutz am Titicacasee
RDS-SDG-2
RDS-SDG-3
RDS-SDG-4
RDS-SDG-5
RDS-SDG-6
RDS-SDG-7
RDS-SDG-8
RDS-SDG-9
RDS-SDG-10
RDS-SDG-11
RDS-SDG-12
RDS-SDG-13
RDS-SDG-14
RDS-SDG-15
RDS-SDG-16
ODS 17.

Durch sanitäre Infrastruktur und Schutz von Ressourcen bessere Lebensumstände schaffen

Direkte Begünstigte

1.210

Indirekte Begünstigte

4.000

Projektdauer

2020-2023

Bedarf

53.600

Projektziel

270 Familien bekommen einen Zugang zu sicherem Trinkwasser und sanitärer Infrastruktur. Die Familien und im Projekt gebildeten Umweltteams werden Maßnahmen (Wiederaufforstung, Abfallwirtschaftsplan) vermittelt, um den Schutz von Wasserressourcen und Boden langfristig gewährleisten zu können.

Schaffung sanitärer Infrastruktur

Im Rahmen des dreijährigen Projektes wird im Südosten Perus am Titicaca-See sanitäre Infrastruktur für 270 Familien installiert. Durch den Bau von Brunnen und Trockentoiletten erhalten die Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen, die den gesundheitlichen und hygienischen Lebensstandard erhöhen.

Schutz von Boden und Wasserressourcen

Zusätzlich wird mit Wiederaufforstung von entwaldeten Flächen (70ha), der Einführung eines Abfallwirtschaftsplans und Sensibilisierung der Bevölkerung in Bezug auf die Umwelt nachhaltig an den ursächlichen Problemen der Region gearbeitet.

Unser Partner vor Ort

Ziel von CODENET ist die Entwicklung und Fortbildung der Landbevölkerung in Peru. Durch Verbesserung der Infrastruktur, Vermittlung von landwirtschaftlichen Kenntnissen und Durchführung von Projekten hygienischer und ökologischer Sanierung verbessert CODENET nachhaltig die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Eindrücke aus dem Projekt

Ihre Spende hat die Kraft

30
€/mo
wird einer indigenen Frau eine qualifizierte Ausbildung ermöglichen
20
€/mo
wird Essen auf den Tisch von 5 Familien in ländlichen Gebieten Guatemalas bringen
30
€/mo
wird Kindern in abgelegenen Gemeinden eine grundlegende Gesundheitsversorgung bieten